Allgemeines :

Ein weiteres Kleinprojekt, welches wir derzeit begleiten, ist der Neubau einer Doppelgarage mit angegliedertem, separaten Fahrrad-Abstellraum. Ein Folgeauftrag unserer Kunden, für die bereits zuvor schon ein Wohnhausanbau an das bestehende Wohngebäude geplant und realisiert wurde. Um ausreichen Hof- und Stellfläche zu erhalten, sowie um die PKW trocken und sicher zu parken, wurde hier der Wunsch nach einer entsprechenden Garage mit separatem Abstellraum und Lagerfläche im Dachgeschoss geäußert. Ein Projekt, welchem wir uns nach bereits erfolgreich abgeschlossenem Wohnhausanbau selbstverständlich sehr gerne angenommen haben !

Informationen zum Gebäude :

Denkt man spontan an eine Doppelgarage, so kommen einem unweigerlich die Bilder von weißen, viereckigen Kisten mit Flachdach und einem großen Garagentor in den Sinn. Nicht so bei unserem Projekt : Diese Garage weist im Volumen deutlich mehr umbauten Raum auf, als herkömmliche Fertiggaragen. Auch besteht die Garage nicht aus Beton-Fertigteilen, sondern wurde massiv auf eine tragende Bodenplatte aufgemauert. Dazu erhält die Garage statt einem Flachdach ein Satteldach mit Ziegeleindeckung sowie einen unter dem Dach liegenden Abstellraum, welcher über eine Treppe vom Fahrradabstellraum aus betretbar ist. Ein weiterer Teil des Daches wird als Flachdach ausgeführt.

Auch die Form ist nicht komplett rechtwinklig : in Anlehnung an die Grundstücksgrenzen erhält die Garage an einer Seite eine Wandschräge, zudem ist der Fahrrad-Abstellraum nicht so breit, wie die unmittelbar angrenzende Garage – so entsteht ein geschützter, rückwärtiger Sitzplatz, welcher später mit einer Gartenterrasse versehen wird. Vom Fahrrad-Abstellraum gelangt man über eine Türe direkt in die Garage, auch kann der Fahrrad-Abstellraum von außen separat über eine Nebeneingangstüre betreten werden. Das Garagentor weist eine Breite von 5m auf – ein übliches Maß, für 2 nebeneinander geparkte PKW innerhalb des Garagenraumes. In Anlehnung an den erst kürzlich fertiggestellten Wohnhaus-Anbau erhält die Garage eine horizontale Holzleistenschalung, so passt diese optisch zum neuen Gebäudeteil. Auch die Zufahrt von der öffentlichen Straße sowie der vor der Garage liegende Hof werden vollständig neu errichtet und gepflastert, zudem wird auch der nebenliegende Gartenbereich vollständig neu gebaut und gestaltet – großteils in Eigenleistung durch die Bauherrschaft.

Damit die Neugestaltung des Gartenbereiches sowie der Neubau der Garage überhaupt stattfinden konnte, waren vorab umfangreiche Erdarbeiten notwendig : Da das Gebäude im Hangbereich liegt, musste eine rund 1,20m hohe Beton-Stützemauer umlaufend an der talseitigen Grundstücksgrenze errichtet werden und das dahinter liegende Gelände samt Zufahrt auf ein Niveau aufgefüllt werden. Erst dann konnte die tragende Betonbodenplatte gebaut werden, auf welcher die Doppelgarage errichtet ist.

Weitere Informationen :

Das Projekt befindet sich nach einer mehrmonatigen Planungsphase derzeit bereits in der Bauausführung. Die Geländeauffüllung mit umlaufender Stützmauer und der Rohbau wurden bereits durch einen unserer renomierten Bauunternehmer durchgeführt, auch der Zuweg zur Garage und die teilweise Gestaltung der Außenanlagen wurden Seitens der Bauherrschaft schon erledigt. Aktuell wird der Dachstuhl mit wasserdichtem Unterdach aufgerichtet und das Dach eingedeckt. In Kürze werden weitere Arbeiten wie das Abdichten des Flachdach-Teils im rückwärtigen Bereich durchgeführt, zudem werden Fenster- und Türen eingebaut und der Innenputz eingebracht.

Video zum Projekt :

Bilder zum Projekt :