Der Architekt als Bauleiter

Der Architekt als Bauleiter

  1. Der Bauleiter hat öffentl. rechtliche Funktion, er ist der “verlängerte Arm” der Baurechtsbehörde, umfassendes Wissen des öffentlichen Baurechts ist unerlässlich, er muß bei Verstößen sofort die Behörden und die Bauberufsgenossenschaft verständigen.
  2. Er überwacht die Wahrung der Verkehrssicherung der Baustelle und die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften (Helmpflicht, Gerüst, Leitern); die Verkehrssicherungspflicht endet erst nach Abnahme.
  3. Der Bauleiter haftet für alle Unfälle (Auftragnehmer, Bauherr und alle befugten Personen)
  4. Der Bauleiter hat die volle Haftung auch bei Eigenleistung und Eigenregiearbeiten!
  5. Er schuldet Erfolg, er muß alles tun, um ein mängelfreies Bauwerk zu erreichen.
  6. Er vertritt sowohl die Interessen des Bauherrn als auch die der Baubehörden.
  7. Der Bauleiter muß die Handwerker “im Griff” haben.

Nicht nur mehr Sicherheit für die Baustelle, sondern vor allem für den Bauherrn erbringt die zuverlässige und kompetente Überwachung der Bauarbeiten durch uns als Architekten, weil sie nachträgliche Änderungen, also auch zusätzliche Kosten spart.
Unwägbarkeiten des Wetters, Materialprobleme und die Abstimmung der verschiedenen Gewerke macht die Leitung der Bauarbeiten zu einer hochkomplexen Aufgabe, mit deren Ausführung der private Bauherr in der Regel allein schon aus Zeitmangel überfordert wäre.
Die rechtliche Bedeutung des Bauleiters besteht in einer vorsorgenden Tätigkeit. Er muß die Rechte seines Auftraggebers ausüben und sichern. Ohne Grundkenntnisse im Bauvertragsrecht ist diese Aufgabe nicht zu erfüllen. Weil Fehler in der Bauphase aber hohe Kosten verursachen und den späteren Bewohnern viel Ärger bereiten können, bieten wir Ihnen gerne eine zuverlässige und kompetente Überwachung der Bauarbeiten an.
Man unterscheidet verschiedene Begriffe des selben Bauleiters, je nachdem, für wen der Bauleiter tätig ist:

  • Für den Bauherren (Bauherrenbauleiter)
  • Für den Auftragnehmer z.B. Handwerker
  • Für die Baubehörde (Verantwortlicher Bauleiter nach LBO)

Der Bauleiter erbringt ein umfassendes Leistungspaket und bewahrt den Bauherren damit vor wirtschaftlichen und technischen Risiken. Die Aufgaben des Bauleiters sind in §15 Abs.2 Nr. 8 HOAI festgelegt:

  • Überwachen der Ausführung des Objekts auf Übereinstimmung mit der Baugenehmigung oder Zustimmung, den Ausführungsplänen und den Leistungsbeschreibungen sowie den allgemein anerkannten Regeln der Technik und den einschlägigen Vorschriften
  • Überwachung der Ausführung von Tragwerken auf Übereinstimmung mit dem Standsicherheitsnachweis
  • Koordinieren der an der Objektüberwachung Beteiligten
  • Überwachung und Detailkorrektur von Fertigteilen
  • Aufstellen und Überwachen eines Zeitplanes (Balkendiagramm)
  • Führen eines Bautagebuchs
  • Gemeinsames Aufmaß mit den bauausführenden Unternehmen
  • Abnahme der Bauleistung unter Mitwirkung anderer an der Planung Beteiligter unter Feststellung von Mängeln
  • Rechnungsprüfung
  • Kostenfeststellung nach DIN 276 oder nach dem wohnungsrechtlichen Berechnungsrecht
  • Antrag auf behördliche Abnahmen und Teilnahme daran
  • Übergabe des Objekts einschließlich Zusammenstellung und Übergabe der erforderlichen Unterlagen, z.B. Bedienungsanleitungen, Prüfprotokolle
  • Auflisten der Gewährleistungsfristen
  • Überwachen der Beseitigung der bei der Abnahme der Bauleistung festgestellten Mängel.
  • Kostenkontrolle

Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zur Deaktivierung von Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.