Allgemeines zum Gebäude :

Ein weiteres, tolles Bauprojekt im Bereich Wohnbau begleiten wir aktuell in Mutlangen : Hier entsteht nach rund einem dreiviertel Jahr Planungs- und Genehmigungszeit in einem Neubaugebiet ein großes Einfamilienwohnhaus mit Einliegerwohnung im Untergeschoss und integrierter Doppelgarage im Erdgeschoss. Mit einem Gesamtvolumen von ca. 1.725 Kubikmetern umbautem Raum und einer späteren Gesamtwohnfläche von über 400 m², verteilt auf 3 Geschosse, stellt das geplante Gebäude ein relativ umfangreiches und vor allem baustatisch aufwendiges Projekt dar. Charakteristisch ist hierbei vor allem der spätere „Flachbau“ im Erdgeschoss, welcher die von beiden Seiten befahrbare Doppelgarage, ein großes Appartement sowie den Hauseingang beinhaltet.

Räumlichkeiten / Raumprogramm :

Das Raumprogramm ist umfangreich : eine üppige Einliegerwohnung im Untergeschoss, dazu ein Hobbyraum und ein großer Technikraum. Im Erdgeschoss dominiert der große, offene Wohn- und Essbereich, über welchen der angeschlossene Wintergarten auf der Gebäude-Rückseite betreten werden kann. Zudem sind hier ein Kinderzimmer, ein weiteres großes Appartement und die Doppelgarage beinhaltet. Im Dachgeschoss finden sind insgesamt 5 Räumlichkeiten : Insgesamt 3 üppige Schlafräume für Eltern und 2 Kinder, dazu ein weitläufiges Wellness-Bad mit integrierter Sauna sowie angeschlossener Ankleide. Auch die Dachterrasse auf dem „Flachbau“ kann vom Dachgeschoss aus betreten werden.

Technik / Energetische Ausstattung :

Beheizt wird das Gebäude über eine Wärmepumpe in Verbindung mit Elektro-Zuheizung, aus der PV-Anlage auf dem Satteldach (beidseitig) wird eigener Strom gewonnen. Auch dieses Gebäude wird in herkömmlicher Massivbauweise erreichtet, die Außenwände des Erd- und Dachgeschosses werden in 36,5cm dicken Poroton-Dämmsteinen (Ziegelmauerwerk, isoliert) aufgemauert. Der Keller (Untergeschoss) hingegen ist aus 24cm dicken Beton-Fertigteilen (mit wasserundurchlässigem Beton ausgegossene Hohlwand-Elemente) mit außenliegender, 18cm dicker Perimeterdämmung gegen Erdreich hergestellt. Das Dach ist als Kaltdacht (nicht gedämmt) geplant, der Dachboden ist damit Kaltraum. Rein die oberste Geschossdecke über DG wird oberseitig gedämmt, so dass der Wärmeschutz in allen Bereich gewährleistet ist. Energetisch gelangt das Gebäude mit seinen verschiedenen Bauteilen später auf einen KFW-55 Wert, dank des Einbezugs und Nachweis von regenerativen Energien. Auch hier konnte durch die Bauherrschaft eine entsprechende Förderung durch die KFW-Bank beantragt werden, der Zuschuss wurde genehmigt.

Baufortschritt :

Derzeit beläuft sich der Baufortschritt rein auf die rohe Fertigstellung des Untergeschosses, auch die Decke über Untergeschoss ist bereits betoniert. Es folgt in Kürze die Entstehung der darüberliegenden Geschosse.

Unsere nachfolgende Galerie zeigt in den wichtigsten Schritten die Entstehung des Gebäudes ab dem Erdaushub der Baugrube und dem Erstellen von Fundamenten und Bodenplatte bis zum aktuellen stellen des Fertigteil-Kellers. Selbstverständlich halten wir Sie über den laufenden Baufortschritt mit weiteren Bildern auf dem Laufenden…